Mittwoch, 29. Januar 2014

Auswertungen

Eine Leserin schlug vor, einfach immer das Gegenteil von meinen Prognosen anzunehmen. Damit wäre sie bisher recht gut gefahren.

Auch mit den neuen Entwicklungen sieht es nicht gut aus. Dennoch bleibt mir nichts anderes übrig, als mit starrem Blick und festgefrorenem Lächeln die inzwischen fälligen Prognosen auszuwerten.

Der Preis für West Texas Intermediate betrug am 1.1.2014  mehr als 92,3$. Das gibt -1/(1-0,6) = -2,5 Punkte. Ich weiß auch nicht mehr, was ich mir dabei gedacht hatte. Zum Zeitpunkt der Prognose war es ein Abwärtstrend und ich dachte mir, der würde sich schon fortsetzen. Wirtschaftskrise und so.

Eliezer Yudkowsky war unerwartet fleißig und hat ein Kapitel von HPMOR schon Mitte Dezember veröffentlicht. Das sind wieder -25 Punkte.

Die Solarzellenpreise im Dezember (Preisindex Solarserver) waren tatsächlich unter 0,7€/Wp, aber nur knapp. Das gibt immerhin gerundete 3,3 Punkte.

Den Wordcount beim NaNoWriMo habe ich auch geschafft, aber Jonny meinte, das würde nicht gelten. Das wären 25 Punkte gewesen.

Es gab tatsächlich eine große Koalition, das gibt wieder 3,3 Punkte.

Wie im Juni vermutet, hält sich Assange noch in der ecuadorianischen Botschaft auf. Wieder 3,3 Punkte.

Meine Prognosen mit niedriger Konfidenz scheinen deutlich häufiger einzutreten als die mit hoher. Irgendwas läuft hier schief. Insgesamt bin ich nun bei -24,8 Punkten. Will vielleicht irgendwer mal eine neue Steuer erlassen? Bitte?